Recent Posts

Kontakt

ICQ 59106628
IRC irc.freenode.net #usenet-friends, #albasani
Skype whitelady73
Youtube-User: regina2601
Mailme regina2601@gmail.com

Impressum:
Regina Bianchi
Moosgasse 167
5350 Strobl
Austria

Site search

June 2020
M T W T F S S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Recent Comments

Categories

Links:

Archives

Hackl’n geh’n

Ja, ich weiß, ich hab schon länger nichts mehr von mir hören lassen. Der Grund dafür ist ein ganz einfacher, ich geh was “hackeln” – Zeit dafür war es ja schon länger, aber so einfach, irgendwas Brauchbares zu finden, ist es ja nicht.

Es soll ja nicht zu weit weg sein, kinderfreundlich der Uhrzeiten wegen, dann noch Teilzeit auch wegen der Kinder und wegen des Diploms und die Bezahlung soll auch noch gut sein.

Da mir ja schon länger klar ist, dass von nix eben genau nix kommt, habe ich mich mal rundum beworben, u. a. auch beim xxx, wo ich schon länger gehört habe, dass die Bezahlung gut ist und man eben nicht allzuviele Stunden arbeiten muss. Na und da bin ich jetzt, angemeldet für 18 Stunden, 3-4 mal die Woche entweder von 6 Uhr früh bis 13.00 Uhr oder von 13.00 Uhr – 19.00 Uhr. Und ja, es stimmt, es gibt ziemlich viel zu tun, was aber nichts macht, da ich nach längerer aktiver Arbeitspause auch mal gerne was tu und froh bin, zum Haushalt wieder meinen Beitrag zu leisten.

bewerbung.jpgIch gebe aber zu, dass ich nach der Arbeit vollkommen kaputt bin – muss sich evtl. noch einspielen, das Ganze. Trotzdem hoffe ich, dass ich bald mit meiner Diplomarbeit zum schmeißen komme, angefangen habe ich mittlerweile, heute war ich halt zu faul :-( , schade – für morgen und übermorgen hab ich mir aber fix vorgenommen, was dran zu tun.

Für alle, die auf Nachrichten von mir warten: ich hab momentan einfach keine Lust, viel online zu sein, ich bin einfach müde und freu mich auf etwas Entspannung vorm TV, wenn ich heimkomme – bitte nicht böse sein, ich hoffe, das wird auch wieder besser, andererseits schadet ein Online-Entzug auch nicht wirklich. *g* Und so eine aktive Arbeit hat auch was, damit man wieder mehr unter die Leute kommt. Das hab ich echt vermisst, seit ich nicht mehr soviel auf der Uni bin.

Bis denne und BUSSI!

RSS feed | Trackback URI

14 Comments »

Comment by Opossum
2007-09-07 22:38:56

Ja, eh nicht so extrem schlecht, der Online-Entzug. Da komm ich sogar dazu, Papers zu lesen. :-)

Comment by Regina
2007-09-08 04:11:35

Hab ich mich mit meinem Eintrag jetzt eigentlich irgendwie auf dein Online und PC Verhalten bezogen oder war das nicht doch eher über mich?

Comment by FliFlaFlorian
2007-09-08 12:56:24

Darf ich da mal in aller Ruhe ein Glas Wein dazu trinken und einfach mal schmunzeln?
Roman scheint auch nur eine kleine Regina zu sein :-D

 
Comment by Opossum
2007-09-08 13:42:48

Hmm, ich glaube, es war doch eher über dich. Aber du hast halt auch Auswirkungen auf den Rest der Welt, u c.

 
 
 
Comment by ananda
2007-09-09 08:30:22

hey – find ich super, dass du bei xxx einen job bekommen hast! ich bewunderte die leute dort schon immer – es sieht wirklich nach einem knochenharten job aus. aber falls es hilft: ich hakl auch (sonntag, 9:28 uhr)

Comment by Regina
2007-09-09 10:43:17

Ja, die sind auch zu bewundern – aber Arbeit ist Arbeit und mal sehen, was der Lohnzettel dann so einbringt. ;-)
Ja, und wenn man selbständig ist, dann hacklt man sowieso mehr.

Comment by FliFlaFlorian
2007-09-09 11:18:56

Gübbets auch ein Ö-Wort für Freizeit? Das ist lämmlich das, was ich gestern und heute gemacht hab…
Ach ja Regina, ich soll dir noch die Geschichte der Kirche von Wassen näher bringen, wegen der Industrialisierung der Schweiz. Oder so ähnlich… Wo soll ich den 50seitigen Aufsatz denn hinschicken?

Comment by Regina
2007-09-09 12:11:36

Freizeit, ja.
Die Kirche von Wassen? Naja, falls mich das jetzt echt interessieren würde, dann könnte ich ja auf Google danach suchen.
Und die Industrialierung der Schwurzel find ich momentan eh nicht so super interessant, nö.

Comment by Opossum
2007-09-09 15:51:25

Nun, die Kirche von Wassen: Da gibt’s einen lustigen Sketch von Emil Steinberger, wenn du da mal drankommst …

Also im Prinzip geht’s ja um folgendes: Um die Steigung auf der Gotthardbahn gering zu halten, sind auf dem Gebiet der Gemeinde Wassen zwei Kehrtunnel gebaut. Darum sieht man die Kirche einmal von unten, ein paar Minuten später von der Seite und wieder ein paar Minuten später dann von oben. Oder halt umgekehrt, wenn man in die andere Richtung fährt.

Die Kirche hat darum in der Schweiz einen enorm hohen Bekanntheitsgrad. In jedem Personenzug über den Gotthard wirst du Leute im Wagen haben, die nach der Kirche Ausschau halten. Zur 125 Jahr Jubiläumsfeier ist die Kirche rot eingehüllt, so verpasst sie wenigstens niemand. :-)

Comment by FliFlaFlorian
2007-09-09 19:27:20

Ich glaub, das war jetzt niy neiches!

Comment by Regina
2007-09-15 09:40:10

Nö, war nix neiches.

 
 
Comment by ananda
2008-01-18 09:29:29

dazu hab ich erst ein sketch mit dem emil gesehen – wie er ständig versucht, das zu erklärt und dann immer abbricht. köstlich!

 
 
 
 
 
 
Comment by GBS
2008-01-14 15:58:23

Ach herjee! Wenn man(n) nach “Bewerbung” unter Bildern googelt , dann kommt doch da tatsächlich dein Bewerbungs-Pix !

Fassungslos beglückt!

GBS

Comment by Regina
2008-01-15 08:26:43

Beglückt mögest du sein… aber immerhin findet man mich erst auf Seite 5 – und DAS ist gut so. :-)

 
 
Name (required)
E-mail (required - never shown publicly)
URI
Your Comment (smaller size | larger size)
Comment Preview