Recent Posts

Kontakt

ICQ 59106628
IRC irc.freenode.net #usenet-friends, #albasani
Skype whitelady73
Youtube-User: regina2601
Mailme regina2601@gmail.com

Impressum:
Regina Bianchi
Moosgasse 167
5350 Strobl
Austria

Site search

December 2019
M T W T F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Recent Comments

Categories

Links:

Archives

20 Monate…

hat sie gehalten, die italienische Regierung unter Ministerpräsident Romano Prodi.

Es gab aber auch kürzere Legislaturperioden. Und eins muss man dem Cavaliere lassen – er hat es immerhin geschafft, die ganzen 5 Jahre durchzutauchen – ich glaub, da war er der erste.

Bella Italia caoticaStermann und Grissemann haben gestern schon davon geträumt, als erste Menschen die Müllberge in Neapel besteigen zu dürfen. ;-)

RSS feed | Trackback URI

8 Comments »

Comment by Stefan Heimers
2008-01-26 12:21:18

Wenn nur der Berlusconi nicht wieder an die Macht kommt!

Gruss,
Stefan

Comment by Opossum
2008-01-26 13:20:33

Na, wer denn sonst? In Italien wechseln sich die Regierungen zwar in schneller Folge ab, die Beteiligten sind aber immer die gleichen, mal in der Regierung, mal in der Opposition.

Comment by Regina
2008-01-26 13:27:26

Richtig – der Silvio ist schon die längste Zeit in Lauerstellung. Schließlich ist es bei den Wahlbündnissen in Italien ja völlig normal, dass eine Kleinstpartei wegbricht und das Land mal wieder ins Chaos stürzt.

 
Comment by Regina
2008-01-27 08:47:30

Ach, die Beteiligten wechseln meist erst dann, wenn sie entweder sterben oder aber irgendwie der Korruption überführt werden – aber wie man im Fall Berlusconi, Craxi & Co. sehen kann, dauert das meist Jahrzehnte. ;-)

Comment by Opossum
2008-01-27 12:51:41

Der Berlusconi braucht bestimmt wieder mindestes zwei Jahre, bis er wieder Gesetze erlassen hat, um sich und seine Entourage vor den Strafverfolgungsbehörden zu schützen und bis wieder an allen wichtigen Stellen Gefolgsleute von ihm sitzen.

Aber das mit den Wahlbündnissen ist ja auch so eine Geschichte. So kann’s kommen, dass die Südtiroler Volkspartei mit Parteien am äussersten linken Rand in der Koalition sitzt … :o

Comment by Regina
2008-01-27 13:18:24

Die Südtiroler haben das aus ihrer Sicht kleinere Übel gewählt – ist ja auch verständlich – Romano Prodi ist ja auch kein “Linker” sondern eher Mitte rechts einzuordnen. Dass diese Regierungen förmlich instabil sein müssen liegt auf der Hand.

Comment by Opossum
2008-01-27 13:35:31

Ja, eh. Aber wieso tut denn eigentlich in Italien nie jemand etwas dagegen? Man könnte doch ein Wahlsystem einführen, bei dem grundsätzlich stabilere Koalitionen mit weniger Parteien zustande kommen, oder? Oder leben die Politiker gut mit der Gewissheit, dass sie einige Jahre nach ihrer Abwahl eh wieder an die Macht komen?

Übrigens hat die Uhr in deinem Blog bereits auf Sommerzeit umgestellt. Schön wär’s, *g* :-)

 
Comment by Opossum
2008-01-27 16:26:12

Die NZZ am Sonntag hat heute einen Artikel zu diesem Thema abgedruckt, der auch online verfügbar ist: http://www.nzz.ch/nachrichten/international/silvio_berlusconi_ist_zurueck_1.660555.html

 
 
 
 
 
 
Name (required)
E-mail (required - never shown publicly)
URI
Your Comment (smaller size | larger size)
Comment Preview